14.02.2017 von Benjamin Kircher

Amazon: Jetzt mit erweiterter Artikelbeschreibung

Voraussetzung um dieses Feature nutzen zu können ist, dass der Enhanced Brand Content ausschließlich für Artikel der eigenen Marke verwendet werden darf. Hat ein Händler Fremdmarken im Sortiment, kann er die erweiterte Produktbeschreibung für diese Artikel nicht nutzen. Durch dieses Feature haben ausgewählte Händler die Möglichkeit ihre eigenen Produktseiten wesentlich detailreicher und umfassender zu gestalten, sodass sie, auch wenn sie über Amazon verkaufen, ihre Marke besser präsentieren und darüber hinaus ein stärkeres Markenimage aufbauen können. Es können beispielsweise größere Bilder verwendet werden, die man auf den Seiten individueller platzieren und gestalten kann, auch Texte lassen sich wirksamer mithilfe einer Vielzahl an Layout-Templates bereitstellen, sodass Angebote besonders ins Auge stechen. Zudem können Vergleichstabellen und sogar ein FAQ-Bereich integriert werden. Händler können sich mit diesen Features gezielt von der Konkurrenz abheben und so eine bessere Kundenbeziehung aufbauen. 

Ihre Performance-Datenfelder

Amazon baut sein Angebot aus

Bislang stand dieser „A+ Content“ nur Händlern zu Verfügung, die am Vendor-Programm teilgenommen haben und somit als Lieferanten für Amazon aufgetreten sind, doch dies wird sich ab sofort ändern. Die neue Funktion befindet sich derzeitig noch in der Testphase in den USA, an der auch deutsche Händler teilnehmen können, die ihre Produkte ebenfalls auf dem US-Markt anbieten. Ab sofort möchte Amazon diese Funktion auch anderen Händlern in Deutschland anbieten, die ihre Marke in der Amazon Brand Registry registriert haben und somit über eine eigene Marke verfügen. Für den Testlauf sind erweiterte Artikelbeschreibungen zunächst für Nutzer kostenlos, in den nächsten Monaten ist seitens Amazon jedoch eine Gebührenstruktur geplant. Für die Erstellung einer „A+ Produktdetailseite“ fallen infolgedessen unterschiedliche Gebühren zwischen 400€ und 1.500€ an.

Mit dieser neuen Funktionen bietet Amazon den Händlern eine großartige Möglichkeit, die eigene Marke noch prominenter zu platzieren, eine höhere Conversion zu erzielen und so zusätzliche Umsätze zu generieren. Da davon auszugehen ist, dass nach der Testphase diese Funktion auch hierzulande eingeführt wird, sollten deutsche Händler schon jetzt damit beginnen, sich mit dieser Thematik intensiv auseinanderzusetzen.

« Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag »

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

ChannelPilot auf Facebook

ChannelPilot auf Google+

ChannelPilot auf Twitter

ChannelPilot auf Xing

Newsletter

Neue Kanäle, neue Funktionen, neue Aktionen, neues aus der Branche – bleiben Sie auf dem Laufenden und melden Sie sich an.

Channelpilot Demo

Für Demo registrieren