10.01.2017 von Benjamin Kircher

Top 5 der Digital Marketing Trends 2017

In den letzten Jahren mussten wir immer wieder feststellen, wie rasant sich das Digitale Marketing weiterentwickelt hat und die Branche verstärkt von neuen Technologien, vor allem im Bereich Mobile-Commerce, beeinflusst wurde.

Doch was kommt im Jahre 2017 noch alles auf uns zu? Welche Trends sind besonders entscheidend und werden uns begleiten?

Diese Fragen haben wir versucht, in diesem Blogbeitrag zu beantworten. Im folgenden die fünf wichtigsten Tendenzen im Bereich Digital Marketing, die Sie nicht verpassen sollten:

  1. Social-Media-Suche als Google-Konkurrent: Täglich werden auf Google bis zu 3,5 Milliarden Suchanfragen pro Tag verarbeitet, bei Facebook liegt diese Zahl jedoch jetzt schon bei ca. 2 Milliarden. Dabei geht es nicht nur um die Suche nach Freunden, sondern um Content wie Texte, Bilder und vor allem auch Videos. Zudem arbeitet Facebook eifrig daran, dieses Potential weiter auszuschöpfen. Früher oder später wird in jedem Fall auch Werbung für die Facebook-Suche kommen, da die Anfragen von Jahr zu Jahr steigen. Mit dieser Weiterentwicklung wird die Suche in Facebook selbstverständlich auch für Marketer immer interessanter!
  2. Live-Videos: Videos lassen sich hervorragend Nutzen, um mit Kunden direkt in Kontakt zu treten und diese emotional zu binden. Sei es mithilfe von Periscope, Facebook Live oder Snapchat, Nutzer haben die Möglichkeit sich aktiv z. B. durch Kommentare und Fragen zu beteiligen und so den Content mitzugestalten. Live-Schaltungen verleihen Unternehmen ein Gesicht und sorgen für ein authentisches Auftreten, sodass relativ leicht eine persönliche Beziehung zu den Kunden aufgebaut werden kann. Vor allem durch Facebook Live erreicht man nun eine noch größere Masse, daher könnte 2017 das Jahr der Live-Videos werden.
  3. Boom von Messaging-Apps: Nutzer kommunizieren heute in erster Linie über Messaging-Apps wie den Facebook-Messenger, Skype, Snapchat und insbesondere WhatsApp. Bis jetzt gibt es allerdings noch keine passenden Werbemöglichkeiten für diese Kanäle. Dies wird sich höchstwahrscheinlich schon bald Jahr ändern, da Marketer fieberhaft daran arbeiten, eine Lösungen für die Chat-Monetisierung zu finden!
  4. Chatbots: Chatbots und Künstliche Intelligenz sind schon lange keine unbekannten Themen mehr. In den nächsten Jahren könnten diese beiden Bereiche verstärkt in der Kundenkommunikation eingesetzt werden. Chatbots lernen aufgrund von Informationen, die sie von Menschen erhalten, sodass in Zukunft ein Großteil der Kundenprobleme mit Chatbots automatisiert gelöst werden können. Dies bringt sowohl Kosten- als auch enorme Zeiteinsparungen mit sich. Aus diesem Grund werden Marketer zukünftig um diese neue Technologie nicht herumkommen.
  5. Virtual Reality und Augmented Reality: Content wird in Zukunft erlebbar! Mithilfe der Virtual und Augmented Reality werden virtuelle Welten geschaffen, die ein komplett neues Lebensgefühl vermitteln können. Dies beweisen jetzt schon 360-Grad-Videos von Extremsportarten, Virtual-Reality-Shopping oder Apps wie Pokémon Go. Diese neuen Technologien werden schon heute von den Nutzern angenommen und entwickeln sich immer weiter, sodass Content-Marketern in Zukunft völlig neue Möglichkeiten geboten werden, die sie gewinnbringend einsetzen können.
« Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag »

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

ChannelPilot auf Facebook

ChannelPilot auf Google+

ChannelPilot auf Twitter

ChannelPilot auf Xing

Newsletter

Neue Kanäle, neue Funktionen, neue Aktionen, neues aus der Branche – bleiben Sie auf dem Laufenden und melden Sie sich an.

Channelpilot Demo

Für Demo registrieren